Zum Inhalt springen

Das Sachverständigenbüro in Aachen

Anschrift:
Stettiner Straße 139
52078 Aachen

Kontaktdaten:
Telefon:   +49 (0) 241 - 95 16 83 22
E-Mail:     infoqm-akademie-gutachteneu

Über unser Sachverständigenbüro in Aachen wickeln wir alle Gutachten und Aufträge in den Stadtgebieten Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Würselen, Kohlscheid, Herzogenrath, Eschweiler, Stolberg, Monschau sowie den Gemeinden Roetgen und Simmerath, dem Kreis Düren und dem Stadtgebiet von Jülich sowie der gesamten Eifel und der Euregio ab.

Unsere Gutachter in Aachen

Stephan Horn
Telefon:   +49 (0) 241 - 95 16 83 22
Mobil:     +49 (0) 177 - 75 64 71 4
E-Mail:    stephan.hornqm-akademieeu

Herr Horn ist Ihr Ansprechpartner für
Bauschäden, Schimmelpilzschäden, Feuchtigkeitsschäden, Versicherungsschäden, Sanierungsberatung

Ulrich Rauch (Dipl.-Ing.)
Telefon:   +49 (0) 2433 - 970 193
Mobil:     +49 (0) 1520 - 71 28 67 1
E-Mail:    ulrich.rauchqm-akademieeu

Herr Rauch ist Ihr Ansprechpartner für
Immobilienbewertungen, Verkehrswertermittlungen, Wertschätzungen von Immobilien und Grundstücken


Die Leistungen unseres Sachverständigenbüros im Überblick

  • Ermittlung und Bewertung von
    • Bauschäden aller Art
    • Schimmelpilzschäden
    • Feuchtigkeitsschäden
    • Schäden an Elektro-Anlagen
    • Schäden an Photovoltaik-Anlagen
    • Schäden an der Haus- und Gebäudetechnik
  • Wertermittlungen von Immobilien und Grundstücken
    • Verkehrswertermittlungen
    • Marktwertermittlungen
    • Wertschätzungen
  • Baubegleitung und Baubetreuung
  • Sanierungsberatung und Kostenermittlung
  • Gebäude-Thermografie
  • Energieberatung / Energieausweis
  • Elektrosmog-Messungen
  • Begutachtung von Versicherungsschäden
    • Blitzschäden und Überspannungsschäden
    • Sturmschäden und Unwetterschäden
    • Anprallschäden durch PKW
  • Sachverständige Stellungnahmen
  • Privatgutachten
  • Gerichtsgutachten
  • Versicherungsgutachten
  • Kurzgutachten
  • weitere sachverständige Dienstleistungen

Details zu den Leistungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Unterseiten in der Navigation.


Sie wünschen eine Beratung oder benötigen ein Gutachten?

Kontaktieren Sie uns jetzt

Telefon:   +49 (0) 241 - 95 16 83 22
E-Mail:    infoqm-akademie-gutachteneu

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Aachen, die Eifel und die Euregio

Aachen - als Kurstadt eigentlich Bad Aachen - ist eine kreisfreie Stadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln. Die Stadt Aachen ist Mitglied des Landschaftsverbandes Rheinland und gehört nach dem Aachen-Gesetz seit dem 21. Oktober 2009 als kreisfreie Stadt zur Städteregion Aachen. Die Städteregion Aachen besteht aus den zehn Gemeinden Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg (Rhld.) und Würselen, von denen außer Roetgen und Simmerath alle den Titel "Stadt" führen. Sechs davon sind mittlere regionsangehörige Städte mit 25.000 bis 60.000 Einwohnern. 1890 überschritt Aachen erstmals die 100.000 Einwohner-Marke und ist seitdem die westlichste deutsche Großstadt. Mit Stand vom 31.12.2014 zählte Aachen 251.500 Einwohner.

Mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) verfügt die Stadt über eine der größten und traditionsreichsten technischen Universitäten Europas mit mehr als 43.000 Studierenden.

Für Verdienste um Europa und die europäische Einigung wird seit 1950 jährlich der Internationale Karlspreis zu Aachen an Persönlichkeiten des In- und Auslands verliehen. Berühmte Preisträger dieses Ehrenpreises waren unter anderem Konrad Adenauer, Winston Churchill, König Juan Carlos I. von Spanien, François Mitterrand und Helmut Kohl, Königin Beatrix der Niederlande, Papst Johannes Paul II., Papst Franziskus und Angela Merkel.

Aachen liegt im Dreiländereck Deutschland - Belgien - Niederlande im Zentrum der Euregio Maas-Rhein am Nordrand der Eifel und des Rheinischen Schiefergebirges. Die Stadt grenzt im Süden an die Eifel und das Hohe Venn, unweit von Niederrhein und Niedermaas sowie den Ardennen.

Nahe gelegene größere Städte sind Köln, Düsseldorf, Duisburg, Bonn, Mönchengladbach, Krefeld, Leverkusen, Lüttich (Belgien), Maastricht, Heerlen und Roermond (alle Niederlande). Außerdem grenzt Aachen im Norden und Osten an einen städtischen Verdichtungsraum, zu dem die Städte Herzogenrath, Übach-Palenberg, Alsdorf, Baesweiler und Würselen nördlich, Eschweiler nordöstlich und Stolberg östlich der Stadt gehören.

Die sieben Aachener Stadtbezirke sind in ca. 50 Stadtteile aufgeteilt:
Aachen-Mitte: Beverau, Bildchen, Burtscheid, Forst, Frankenberg, Grüne Eiche, Hörn, Lintert, Pontviertel, Preuswald, Ronheide, Rosviertel, Rothe Erde, Stadtmitte, Steinebrück, West
Brand: Brand, Eich, Freund, Hitfeld, Niederforstbach

Eilendorf: Eilendorf, Nirm
Haaren: Haaren, Hüls, Verlautenheide

Kornelimünster / Walheim: Friesenrath, Hahn, Kitzenhaus, Kornelimünster, Krauthausen, Lichtenbusch, Nütheim, Oberforstbach, Sief, Schleckheim, Schmithof, Walheim
Laurensberg: Gut Kullen, Kronenberg, Laurensberg, Lemiers, Melaten, Orsbach, Seffent, Soers, Steppenberg, Vaalserquartier, Vetschau

Richterich: Horbach, Huf, Richterich

Der höchste Punkt im Stadtgebiet misst 410 m. über NN und liegt im äußersten Südosten der Stadt. Der tiefste Punkt beträgt 125 m ü. NN und befindet sich im Norden der Stadt an der Bundesgrenze zu den Niederlanden. Aachenliegt in einem nach Nordosten geöffneten Talkessel, in dem sich fast alle Aachener Bäche in der Wurm sammeln und zur Rur fließen. Das Stadtgebiet befindet sich somit im Einzugsgebiet der Maas.

Die Stadt ist bekannt für ihre bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Geschichte und ihr damit verbundenes kulturelles, archäologisches und architektonisches Erbe. Der Dom (Erbaut von 795 bis um 803), das Wahrzeichen der Stadt, wurde 1978 zusammen mit dem Domschatz als erstes deutsches Kulturdenkmal und zweites Kulturdenkmal weltweit in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Aachen war schon vor der Errichtung der Kaiserpfalz durch Karl den Großen wegen seiner zahlreichen, stark schwefelhaltigen Quellen bekannt, Die Quellen im Stadtteil Burtscheid gehören mit bis zu 74 °C heißem Wasser zu den heißesten Quellen Mitteleuropas. Da die Quellen Rheuma und viele andere Krankheiten heilen sollen etablierte schließlich Karl der Große den Ort zu einer bedeutenden Stadt. Als staatlich anerkannte Kurstadt darf sich die Stadt Bad Aachen nennen, jedoch das Bad kaum Verwendung, da Aachen dann in Listen und Verzeichnissen nicht mehr an erster Stelle genannt würde. Das offizielle Logo der Stadt verzichtet mit der Bezeichnung Stadt Aachen ebenfalls auf den Titel als Kurbad.

In wirtschaftsstruktureller Hinsicht ist die Städteregion Aachen viergeteilt:
Die Stadt Aachen ist mit zahlreichen Unternehmen und Forschungszentren ein herausragender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Maßgeblich hierfür sind die RWTH Aachen und das Universitätsklinikum Aachen. Einst bekannt für seine Tuchfabriken, Färbereien und die Produktion von Nadeln hat Aachen nun mehrere bedeutende Industriezweige. So gilt die Stadt als Zentrum für Maschinenbau, Automation, IT, Laser- und Umwelttechnologie mit jeweils großer wirtschaftlicher Bedeutung. Viele IT-Unternehmen, die teilweise als Ableger der Universität und Fachhochschule gegründet wurden, haben sich gemeinsam mit Forschungseinrichtungen zum Kompetenznetzwerk Regina e. V. IT/Informatik Aachen zusammengeschlossen.

Vor allem Industriebetriebe wie die Continental AG (Reifenhersteller), Philips Deutschland (Elektronikhersteller), das Ford Forschungszentrum Aachen FFA (Automobilhersteller), Dalli / Mäurer & Wirtz (Drogerieartikel), Grünenthal (pharmazeutische Produkte), Waggonfabrik Talbot (Schienenfahrzeuge) und Saint-Gobain (Glas) haben Ihre Produktions- und Forschungsstätten in Aachen.

Daneben gibt es eine Reihe von Forschungsbetrieben und Hochtechnologieunternehmen.
Dies liegt vor allem an Aachens Standortvorteilen wegen einer dichten Infrastruktur mit Produktions- und Dienstleistungen auf engstem Raum, Platz zur Expansion so wie Internationalität und Mehrsprachigkeit und einem großen Potenzial an gut ausgebildeten Ingenieuren dank der ansässigen Hochschulen und Institute der RWTH Aachen.

Außerdem ist Aachen für die Produktion von Süßwaren und Printen von bekannten Unternehmen wie Zentis (Konfitüren, Süßwaren, Fruchtzubereitungen), Lambertz (Lebkuchen, Printen), Lindt & Sprüngli (Schokolade, Pralinen) weltberühmt.

Im Norden der Städteregion liegt der sogenannte Nordkreis - im Wesentlichen das ehemalige Wurmrevier - mit den Städten Alsdorf (rd. 46.000 Einwohner), Baesweiler (rd. 28.000 Einwohner), Herzogenrath (rd. 47.000 Einwohner) und Würselen (rd. 37.000 Einwohner). Dort gibt es vorwiegend traditionelle Glas-, Nadel- und Nahrungsmittelindustrie sowie seit neuerer Zeit zusätzlich technologieorientierte und mittelständischen Unternehmen.

Im Süden wird der Südkreis oder Altkreis Monschau von der Stadt Monschau (rd. 13.000 Einwohner) und den Gemeinden Roetgen (rd. 8.000 Einwohner) und Simmerath (rd. 16.000 Einwohner) gebildet. Er bildet als Teil des Naturparks Hohes Venn-Eifel und dem darin gelegenen Nationalpark Eifel nebst Gebiet um die Rurtalsperre den Fremdenverkehrsschwerpunkt der Städteregion.

Zwischen dem Nord- und dem Südkreis liegt der Raum Eschweiler-Stolberg mit den traditionsreichen Industriestädten Eschweiler (rd. 56.000 Einwohner) und Stolberg (rd. 58.000 Einwohner). Im ehemaligen Inderevier nahmen auch der Hoesch- und der Thyssen-Konzern ihren Anfang. Darüber hinaus sind in beiden Städten eine Vielzahl von mittleren und kleinen Betrieben ansässig. Während Stolberg sich mit seinen zahlreichen Kupferhöfen "Älteste Messingstadt der Welt" nennt, wird Eschweiler als die "Wiege des rheinischen Bergbaus" gesehen. Die Bodenschätze der beiden Städte sind Steinkohle, Braunkohle, Zink und weitere Erze. Inzwischen legt Eschweiler seinen Schwerpunkt jedoch besonders in der Innenstadt auf den Einzelhandel.

Durch das Gebiet der Städteregion verlaufen die Bundesautobahnen A4, A 44 und A544.

Aachen und die Städteregion liegen im Gebiet des Aachener Verkehrsverbunds. Verkehrstechnisch wichtige Bahnstrecken führen in Richtung Heerlen, Mönchengladbach, Düsseldorf, Düren, Köln und Lüttich.

Der internationale Flughafen Maastricht Aachen Airport liegt etwa 35 Kilometer von Aachen entfernt bei der niederländischen Stadt Maastricht.

Für kleinere Flugzeuge gibt es den Flugplatz Merzbrück zwischen Broichweiden und Röhe.